Amtshandlung

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „Amt" und „Arbeit" mit Mundbild „Amtshandlung"


Herkunft:
Evangelische Gehörlosengemeinden


Inhaltliches:
In der Kirche meint dieser Begriff die gottesdienstlichen Handlungen, die nur vom Pfarrer, dem Inhaber des Pfarramtes, durchgeführt werden können, das sind in der evangelischen Kirche Taufe, Konfirmation, Trauung und Beerdigung.