besessen

Gebärdensprachliches:
Gebärdensprachbegriff ohne Mundbild, wichtig ist der mimische Ausdruck, da sonst der spezifische Inhalt verlorengeht. Mundgestik "sch".


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Besessenheit hat ihren Ursprung und zugleich ihre Auswirkung in einer starken Verwirrung der Seele, deshalb der Ort im Gebärdenraum, an dem auch "Seele" lokalisiert ist, der körperliche Ausdruck dieses Gebärdensprachbegriffs gibt auch etwas von der körperlichen Auswirkung der "Besessenheit" wieder.


  • zurück