falsch Zeugnis reden

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff ohne Mundbild.


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache", weiter präzisiert durch den DAFEG-Fachausschuß "Religiöse Gebärdensprachbegriffe auf CD-Rom"


Inhaltliches:
Schriftsprachliche Umschreibung: Gesprochenes in böser Absicht verdrehen. Der lautsprachliche Begriff wird im Alltag nur noch in der Gerichtssprache, etwa im Sinne von "Falschaussage" oder gar "Meineid" verwendet, im religiösen Sprachgebrauch finden wir ihn in der Bibel, z. B. in den 10 Geboten. Dafür haben wir in der Deutschen Gebärdensprache bekannte Redewendungen hier religiös interpretiert.