Frieden

Gebärdensprachliches:
ähnlich wie "Ruhe"


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
Die Sehnsucht nach Frieden ist sehr verwandt mit der Sehnsucht nach Ruhe, deshalb auch die nahezu übereinstimmende Gebärdensprachbegriffsform.


 


 


 


Gebärdensprachliches:
Wichtig: Zuerst die Hände zusammenführen, dann wie "Ruhe" gebärden.


Herkunft:
Kartei "Religiöse Gebärden"


Inhaltliches:
Voraussetzung für den Frieden ist der Friedensschluß, der ausgedrückt wird durch das Reichen der Hände. Nach dem Friedensschluß, der Versöhnung kann die Ruhe des Friedens einkehren, zwischen Gott und Mensch, und unter den Menschen.