Freikirche

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „frei" und „Kirche"


Herkunft:
Evangelische Gehörlosengemeinden


Inhaltliches:
Der Name kann täuschen. In den Freikirchen sind die Menschen nicht freier als in der Evangelischen und der Katholischen Kirche. Als Freikirchen werden selbständige christliche Religionsgemeinschaften bezeichnet, deren Mitglieder keine Kirchensteuer bezahlen müssen. Sie zahlen ihren Beitrag direkt an ihre Freikirche. Also, sie sind frei von Kirchensteuer.