Gedächtnis/ zu seinem Gedächtnis

Gebärdensprachliches:
Aus der Grammatik der Deutschen Gebärdensprache: "Person"-Gebärde ohne Mundbild als Objektbezeichnung. Gebärdensprachform "Gedächtnis" ähnlich wie "Erinnerung".


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Es gibt eine Redewendung: "Ein Mensch ist dann gestorben, wenn niemand mehr an ihn denkt." Unsere Namen sind fest in Gottes Gedächtnis geschrieben, dort gehen wir niemals verloren. So werden wir bei Gott niemals sterben, sondern ewig leben.