Gewalt

Gebärdensprachliches:
Ähnlich wie „Vollmacht", Bewegung auf den Körper zu, bei allen drei Formen Handform: Faust als Ausdruck von Kraft


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
„Gewalt" neutral: Macht, Kraft. „Gewalt" positiv: z.B. Regierungsgewalt. „Gewalt" negativ: wie im Begriff „Vergewaltigung", oder „mit Gewalt durchsetzen".


Gebärdensprachliches:
Fäuste aneinander, dabei gegeneinander drehen


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
„Gewalt" neutral: Macht, Kraft. „Gewalt" positiv: z.B. Regierungsgewalt. „Gewalt" negativ: wie im Begriff „Vergewaltigung", oder „mit Gewalt durchsetzen". Diese Form B eher für negative Bedeutung.


 


Gebärdensprachliches:
Bewegung nach oben und unten


Herkunft:
Ostdeutschland


Inhaltliches:
„Gewalt" neutral: Macht, Kraft. „Gewalt" positiv: z.B. Regierungsgewalt. „Gewalt" negativ: wie im Begriff „Vergewaltigung", oder „mit Gewalt durchsetzen".