Herz

Gebärdensprachliches:
Handform: Flachhand, Bewegung: zweimal aufs Herz klopfen


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
„Herz" hat als Begriff auch eine besondere religiöse Bedeutung: als Sitz der Seele, der Persönlichkeit des Menschen, es wird mit dem Herzen geglaubt, nicht mit dem Verstand, es wird mit dem Herzen geliebt, nicht mit dem Körper usw. „Der Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an."


Gebärdensprachliches:
Handform: gestreckter Zeigefinger, Bewegung: zweimal aufs Herz klopfen


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
„Herz" hat als Begriff auch eine besondere religiöse Bedeutung: als Sitz der Seele, der Persönlichkeit des Menschen, es wird mit dem Herzen geglaubt, nicht mit dem Verstand, es wird mit dem Herzen geliebt, nicht mit dem Körper usw. „Der Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an."