Himmelfahrt

Gebärdensprachliches:
Wie bei „Himmel" erste Form, hier aber mit einer durchgehenden Bewegung nach oben.


Herkunft:
Stilisiert aus dem gebärdensprachlichen Umgang.


Inhaltliches:
Die Bewegung nach oben meint: eine lebende Person verändert den Ort ihres Lebens von der Erde in den „Himmel", in den Bereich, in dem Gott allein herrscht und regiert. Wie diese Ortsveränderung vor sich geht, soll mit der Form des Gebärdensprachbegriffs bewußt nicht ausgedrückt werden.


Gebärdensprachliches:
Die Handform wie bei „Himmel" zweite und dritte Form, hier verbunden mit einer Bewegung nach oben


Herkunft:
Kartei "Religiöse Gebärden" und Evangelische Gehörlosengemeinden


Inhaltliches:
Während bei Jesu Himmelfahrt nur kurz erwähnt wird, daß er hinter Wolken verschwindet, wird bei der Himmelfahrt von Elia (2.Könige 2) sehr ausführlich auf viele Einzelheiten eingegangen. "Himmelfahrt" und der Glaube an die Auferstehung sind im Zusammenhang miteinander zu verstehen.