kreuzigen

Gebärdensprachliches:
Der gesamte Kreuzigungsvorgang kann nicht pantomimisch abgebildet werden. Die Bewegung in dieser Gebärdensprachbegriffsform soll den gesamten Vorgang des Kreuzigens andeuten.


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache", stilisiert aus dem gebärdensprachlichen Umgang.


Inhaltliches:
Das Kreuzigen war zur Zeit Jesu eine der Hinrichtungsarten für Verbrecher. Also damals so "normal" wie für uns heute die verschiedenen Formen der Todesstrafe. Jesus, selbst ohne Sünde, gestorben wie ein Verbrecher, so nahm er all unsere Schuld auf sich. Deshalb ist in unserem christlichen Glauben das Kreuz das Zeichen für die Sündenvergebung.