Kloster

Gebärdensprachliches:
Bewegung des Glocke-läutens.


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
Zum Tagesablauf des Lebens in einem Kloster gehören Gottesdienste zu jeder dritten Stunde. Zu diesen Gottesdiensten werden die Mönche oder Nonnen von der Glocke der Klosterkirche oder -kapelle zusammengerufen. Daher diese Gebärdensprachbegriffsform.


  • zurück