Misstrauen

Gebärdensprachliches:
Hände wackeln, Oberkörper beugt sich nach hinten, geht auf Abstand, zweifelnde Mimik


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Die Hände, die in der Gebärdensprachform das Vertrauen ausdrücken, wackeln, das Vertrauen wird unsicher, verwandelt sich in Misstrauen, ich gehe innerlich auf Abstand, so wie der Oberkörper sich nach hinten zurückzieht, mein Zweifel, meine Unsicherheit sind im Gesicht ablesbar.


Gebärdensprachliches:
Handform:gestreckter Zeigerfinger, Gebärdenort: an der Nase


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
Mißtrauen ist das Gegenteil von Vertrauen. Je größer das Vertrauen, desto kleiner das Mißtrauen und umgekehrt.