Missgunst

Gebärdensprachliches:
Stärke der Empfindung wird mimisch ausgedrückt, hier durch entsprechende negative Mimik.


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Altes Wort für: jemandem etwas Schlechtes gönnen, deshalb die Bewegung der Gebärde von mir zum anderen.