Nonne

Gebärdensprachliches:
Diese Gebärdensprachbegriffsform stilisiert die Kopfbedeckung einer Nonne.


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
In der katholischen Kirche gibt es klösterliche Lebensgemeinschaften von Männern - Mönchsorden - und von Frauen - Nonnenorden - . In der Evangelischen Kirche gibt es das auch, hier heißen sie „Bruderschaften" und „Schwesterschaften". Die katholischen Orden haben in ihren Regeln alle das Keuschheitsgelübde, ebenso jeweils eine einheitliche Bekleidung, bei den Nonnenorden alle mit einer Bedeckung des Haares, daher diese Form der Gebärde.