Passalamm

Gebärdensprachliches:
"Passa": Gebärde "Befreiung" mit Mundbild "Passa", die Gebärde "Lamm" empfindet die Ohren des Lammes nach und ist eine der vielen gebräuchlichen Formen für "Lamm".


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Zum Passafest wird ein Lamm geschlachtet, das Passalamm. Grund: Als zehnte und letzte und schlimmste Plage ließ Gott in Ägypten in einer Nacht alle erstgeborenen Kinder töten. Zum Schutz der eigenen erstgeborenen Kinder sollten die Israeliten ein Lamm schlachten und den Haustürpfosten mit dem Blut des Lammes bestreichen. Dann gingen die Todesengel Gottes vorbei. Nach dieser letzten Plage erlaubte der Pharao dem Volk Israel den Auszug aus Ägypten, es war die Befreiung von der Sklaverei.


  • zurück