Personalgemeinde

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „Personen" und „Gemeinde" mit dem Mundbild „Personalgemeinde"


Herkunft:
Einzelne Gebärdensprachbegriffsformen aus dem gebärdensprachlichen Umgang, so zusammengesetzt vom DAFEG-Fachausschuß „Religiöse Gebärdensprachbegriffe auf CD-Rom"


Inhaltliches:
Die „Personalgemeinde" umfaßt in der Regel die Flächen mehrerer Ortsgemeinden. Z.B. die Gehörlosengemeinde Frankfurt a.M.: alle evangelischen Gehörlosen, die in Frankfurt leben und Mitglied der Evangelischen Kirche sind, gehören zur Gehörlosengemeinde Frankfurt. Frankfurt hat 66 hörende Ortsgemeinden und 1 Gehörlosengemeinde.