Rache

Gebärdensprachliches:
Bewegung: von Brustmitte hinunter zur Bauchmitte


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
Wenn einem von einem anderen etwas Böses getan wurde, und er diesem anderen dann auch etwas Böses tut, dann sagt man: Er hat Rache genommen. Das ist aber kein christliches Verhalten. „Mein ist die Rache," spricht Gott. Und: „Vergebt einander, so wie ich Euch vergeben habe." Rache schafft ein Klima der Gewalt, Frieden entsteht aus der Vergebung und der Versöhnung.