Schriftrolle

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus "Schrift" und "Rolle"


Herkunft:
DAFEG-Fachausschuß "Religiöse Gebärdensprachbegriffe auf CD-Rom"


Inhaltliches:
Die Bücher des Alten Testamentes wurden aufgeschrieben und dann zusammengerollt, deshalb der Name "Schriftrolle". Die Bewegung des Aufrollens einer Schriftrolle ist in dieser Form der Gebärde übernommen worden.