Schaubrote

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus "schau" und "Brot".


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang, so zusammengesetzt vom Westfälischen Arbeitskreis "Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Im Heiligtum, später im Tempel lagen 12 Brote für die 12 Stämme des Volkes Israel auf dem Schaubrottisch. Diese wurden an jedem Sabbat durch frische ersetzt. Die alten durften dann gegessen werden, aber nur von den Priestern.