Sakrament

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus "heilig" und "Tun" mit Mundbild "Sakrament"


Herkunft:
DAFEG-Fachausschuß "Religiöse Gebärdensprachbegriffe auf CD-ROM"


Inhaltliches:
"Sakrament" stammt aus der lateinischen Sprache und heißt übersetzt: "heiliges Tun", "heilige Handlung". Im Verständnis der Bedeutung des Sakraments gibt es zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche große Unterschiede. Nach evangelischer Überzeugung sind die Sakramente zeichenhafte, symbolische Handlungen. So wird in der Taufe der Bund Gottes mit dem Kind nachvollzogen, den Gott schon lange mit dem Kind geschlossen hat. Gottes Tun mit dem Kind ist von den Menschen unabhängig. Und die Feier des Abendmahls ist ein Gedächtnismahl, wir machen uns damit immer wieder klar: Jesus Christus ist für uns am Kreuz gestorben und vom Tode auferstanden. Damit sind uns unsere Sünden ein für allemal vergeben. Taufe und Abendmahl sind die einzigen evangelischen Sakramente.