Synagogenvorsteher

Gebärdensprachliches:
Zusammengesetzter Gebärdensprachbegriff aus „Synagoge" und „Chef" mit Mundbild „Synagogenvorsteher"


Herkunft:
Westfälischer Arbeitskreis „Bibel in Gebärdensprache"


Inhaltliches:
Dieser Begriff kommt in der Lutherübersetzung der Bibel vor, ein Vorsteher ist der Vorsitzende des Gemeindevorstandes, deshalb die Gebärdensprachform „Chef", die Synagoge ist hier das Bild für die Gemeinde, die sich in ihr trifft.