Trauung (kirchlich)

Gebärdensprachliches:
So ähnlich wie „Segen", mit Mundbild „Trauung"


Herkunft:
Evangelische Gehörlosengemeinden


Inhaltliches:
Die evangelische Trauung ist eine Segenshandlung. Das Ehepaar kommt nach vollzogener Eheschließung am Standesamt in die Kirche und bittet Gott um seinen Segen für seine Ehe, den der Pfarrer im Vollzug der Trauung erteilt. Deshalb diese Form der Gebärde.