verführen

Gebärdensprachliches:
Wichtig: die Körperhaltung: Kopf leicht nach vorne gebeugt, Schultern zusammengezogen


Herkunft:
Gebärdensprachlicher Umgang


Inhaltliches:
"verführen" im Sinne von "jemandem zu falschem Tun anstiften", religiös: jemanden zu falschem Glauben anstiften.


  • zurück