Versuchung

Gebärdensprachliches:
Wichtig: leichtes Vorbeugen des Oberkörpers, dabei Schultern zusammengezogen, dabei auch möglich: verführerische Mimik.


Herkunft:
Kartei „Religiöse Gebärden"


Inhaltliches:
In der Bedeutung so ähnlich wie „verführen", im religiösen Sinne ist gemeint: die Versuchung führt mich in die Gewalt des Bösen, weg aus dem Einfluß der Liebe Gottes. Die Versuchung ist eine Gefahr für meinen Glauben, in der Versuchung droht mir der Verlust meines richtigen Lebensweges.


  • zurück